Partnerschaft

Lebenshilfen

Die Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH ist eine gemeinnützige Organisation, die Menschen mit intellektueller Behinderung nach dem Prinzip «Leben wie andere auch» begleitet und unterstützt. Ihr Ziel ist es, Möglichkeiten für Menschen mit intellektueller Behinderung zu schaffen, um ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben in der Gesellschaft zu führe. Daher bieten die Lebenshilfen zahlreiche Leistungen für Menschen mit intellektueller Behinderung und deren Familien an, z.B.: Frühförderung, Schul- und Kindergartenassistenz, Unterstützung für Familien (Entlastungsdienst), Wohnen (Vollzeit, Teilzeit, integrative Wohnformen, Wohnheime für ältere Menschen intellektueller Behinderung), Arbeits- und Tagesangebote (Workshops, integrierte Betiebe, Tagesstätten, Unterstützung in beruflichen Ausbildung), und auch Beratungsstellen. Momentan profitieren an die 2.000 Menschen mit intellektueller Behinderung und deren Familien von den Angeboten der Lebenshilfen, die von insgesamt etwa 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 100 Freiwillige umgesetzt werden. Die Lebenshilfen haben über 60 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit intellektueller Behinderung und deren Familien. Zusätzlich ist die Lebenshilfe Expertin in der inklusiven Erwachsenenbildung und in der Konzeption von Curricula und Handbüchern und verfügen über fundierte Kenntnisse in der europäischen Zusammenarbeit und -vernetzung.

Stadt: Graz
Land: Österreich
E-Mail: office@lebenshilfen-sd.at
Web: https://www.lebenshilfen-sd.at
Projekt Kontaktperson: Karin Kicker-Frisinghelli
E-Mail: karin.kicker-frisinghelli@lebenshilfen-sd.at


Zavod RISA

Zavod RIDA, das Zentrum für allgemeine, funktionale und kulturelle Kompetenz, ist eine gemeinnützige Organisation, die mit dem Zweck unabhängiger und benutzerorientierter Aktivitäten im Bereich der Forschung, Beratung, Kommunikation, Kultur und Bildung für Menschen mit intellektueller Behinderung gegründet wurde. Die Organisation arbeitet im Bereich der Menschenrechte. Sie geben benachteiligten Menschen eine Stimme, die meist still sind und überhört werden.

Zavod RISA ist die erste Organisation in Slowenien, die systematisch das Konzept des Leichter Lesens auf Slowenisch entwickelt. Sie sind kein nationales Netzwerk, aber sie verbinden sich mit Organisationen aus ganz Slowenien und auch Europa. Ihre Programme beinhalten das Zentrum für barrierefreie Kommunikation und Leichter Lesen (Entwicklung und Produktion von Leichter Lesen Unterlagen, Beratung, Ausbildung, Leichter Lesen Zeitung 20 MINUTES, etc.), (Selbst-) Vertretung, lokale, nationale und europäische Projekte.

Seit 2014 hat Zavod RISA den Status einer gemeinnützigen Organisation im öffentlichen Interesse im Bereich der Kultur (ausgestellt durch das Kulturministerium der Republik Slowenien).

Stadt: Podgorje pri Slovenj Gradcu
Land: Slowenien
E-Mail: info@risa.si
Web: https://www.risa.si
Projekt Kontaktperson: Tatjana Knapp
E-Mail: tatjana@risa.si


FENACERCI

FENACERCI vertritt mehr als 50 CERCI´s über das Land verteilt, und wurde mit dem Ziel gegründet, ihre Mitglieder zu vertreten, nämlich im Austausch mit den institutionellen Akteuren und der Gesellschaft allgemein. FENACERCI stellt daher eine reiche Zahl an Dienstleistungen zur Verfügung, mit dem Ziel, die Qualität der Interventionen und die Rechte von Menschen zu fördern. Die Vereinigung stellt Rechtsberatung und technische Beratung für ihre Mitglieder zur Verfügung, stellt eine große Bandbreite an Information, technische und pädagogische Dokumentation bereit und veranstaltet mehrere Schulungs- und Förderaktivitäten. Ihr Ziel ist es, die Qualität und die Nachhaltigkeit der von den Mitgliedern erbrachten Leistungen zu fördern, indem sie die Rechte von Menschen mit intellektueller Behinderung fördert. Das passiert indem sie diese unterstützt durch Vertretung und Schulungsprozesse basierend auf Anerkennung, Validierung und Akkreditierung in der Gemeinschaft und mit institutionellen Gesprächspartnern. Um die Bedürfnisse von Kindern, jungen Menschen und Erwachsenen mit intellektueller Behinderung zu erfüllen, hat FENACERCI versucht, Bedingungen für die Implementierung in Form diversifizierter Angebote zu schaffen, die auf schulische, soziale und berufliche Integration abzielen und gleichzeitig die volle Teilhabe in der Ausübung der bürgerlichen Rechte ermöglicht.

Stadt: Lissabon
Land: Portugal
E-Mail: fenacerci@fenacerci.pt
Web: https://www.fenacerci.pt/
Projekt Kontaktperson: Sandra Marques
E-Mail: smarques@fenacerci.pt


Laterna Magica

Unsere Organisation wurde gegründet, um anspruchsvolle und einzigartige Kultur- und Bildungsprojekte in Ungarn und im Ausland zu schaffen. Abgesehen von der Betreuung unserer Sammlung (Ungarische Diafilm-Sammlung), unterstützen wir Kultur- und Bildungsinstitutionen, um ihre Ziele effektiver und effizienter zu erreichen. Während der Implementierung unserer Projekte und Programme, haben wir speziell die internationale Kooperation und grenzübergreifende gemeinsame Aktivitäten fokussiert. Wir beteiligen uns gerne an jeder Initiative, die die darauf abzielt, das allgemeine kulturelle Erbe in einer frischen und kreativen Art zu verbreiten. Gegründet: 1998

Unsere Dienstleistungen

  • Durchführung von internationalen wissenschaftlichen Untersuchungen
  • Organisation von öffentlichen Events: Ausstellungen, Konferenzen, Festivals, Aufführungen
  • Durchführung von Bildungsprogrammen: Workshops, Kurse, Seminare, Ausbildungen
  • Erstellung von didaktischen Webseiten und Plattformen
  • Erstellung von gemeinnütziger PR und Kommunikationskampagnen
  • Videoproduktion für den öffentlichen und privaten Bereich
  • Digitalisierung und Archivierung von Artefakten: Diafilme, Fotos, gedruckte Materialien
  • Beratung für ungarische und EU-Institutionen
  • Aufbau von innovativen nicht-formaler Bildungsmethoden
  • Projektmanagement

Stadt: Budapest
Land: Ungarn
E-Mail: info@laterna.hu
Web: http://www.laterna.hu/
Projekt Kontaktperson:
Dániel Biró